Schlagwort-Archive: Medien

Er kam nur bis Bonn

In Österreich ist eine Form der Berichterstattung möglich, die uns hierzulande nicht vergönnt ist, jedenfalls nicht seitens der etablierten Medien. Der Autor und Publizist Christian Ortner hat in der Wiener Zeitung »Die Presse« den folgenden Beitrag veröffentlicht, worin er den Erfolg von »Deutschland von Sinnen« damit erklärt, daß die Medien sich immer weiter von der Lebenswirklichkeit ihrer Nutzer und Leser entfernen würden. Seine These, hierzulande offenbar nicht aussprechbar, für viele vielleicht sogar undenkbar, lautet: »Man kann den Erfolg seines (d. h. Pirinçcis) Buches daher durchaus auch als Symptom eines gewissen Medienversagens beschreiben, das seine Ursache in einer nonchalanten Missachtung des Lesers und seiner Lebenswelt hat. So wie man den Erfolg rechtspopulistischer Parteien ja durchaus auch als Symptom des Versagens der etablierten Politik verstehen kann.«

Lebt Hitler als deutsch-türkischer Bestsellerautor jetzt in Berlin?

Der Erfolg von Thilo Sarrazin und Akif Pirinçci ist auch eine Folge jener oberlehrerhaften Attitüde, mit der manche Medien ihre Kunden umerziehen wollen

von CHRISTIAN ORTNER  (Die Presse)

Das deutschsprachige Feuilleton hyperventiliert in diesen Tagen, als stünde die Abschaffung von Demokratie, Menschenrechten und Meinungsfreiheit oder – noch schlimmer – gar der staatlichen Kultursubventionen unmittelbar bevor.
Er kam nur bis Bonn weiterlesen