Schlagwort-Archive: Jan Fleischhauer

Der Buchhändler als Volkserzieher

Sollten Buchhändler künftig besser Schuhe verkaufen? Diese und andere Fragen wirft Jan Fleischhauer auf, der nach seinem Pirinçci -Portrait in der aktuellen Ausgabe des Spiegels mit seiner Kolumne auf Spiegel online nachlegt. Womöglich ist die nicht unbedeutsame Distinktion zwischen Schuh- und Buchverkäufern längst nicht von jedem, vor allem nicht von jedem Buchhändler vergegenwärtigt worden. Fleischhauer indes betont den Stellenwert des Buches als Kulturgut und damit die Stellung des Buchhändlers, die vom Staat durch steuerliche Privilegien und Buchpreisbindung, welche den Buchhändler vor einem grausamen Preiskampf schützen soll, forciert wird. Fleischhauer bezweifelt indes, daß der Buchhändler seiner Rolle gerecht wird, wenn er sich mit einer »politischen Entität« verwechselt, statt seinen Serviceaufgaben nachzukommen. Aber wir wollen nicht ungerecht sein: Es gibt sie noch, die guten Buchhändler. Eine steigende Zahl derselben meldet sich direkt bei uns, um gleich mehrere Partien der bösen Bücher zu ordern, deren Bezug ihnen der Zwischenhandel verwehrt. Geht doch! Trotzdem und in Gänze unbedingt Fleischhauers Kommentar lesen.