Dokumentation eines Medienversagens

Der Medienjournalist Stefan Niggemeier, politischer Sympathien für Akif Pirinçci unverdächtig, hat auf seinem Blog über dreißig Belege gesammelt, in denen die berüchtigte KZ-Stelle (»KZ-Rede«) auf rufschädigende Weise verdreht wiedergegeben wurde und das, obwohl die Rede frühzeitig gut dokumentiert war. Es ist fast alles vertreten, was Rang und Namen hat, von Bild.de über die Nachrichtenagenturen AFP und epd bis hin zum Spiegel, zur Tagesschau und zum Bundesjustizminister. Einzelne Medien haben ihre Darstellung aufgrund des von Pirinçci verlanlassten anwaltlichen Drucks inzwischen korrigiert. Niggemeiers »unvollständige Dokumentation des Versagens« kann hier nachgelesen werden.