Akif der Laubbläser

Aufdrehen! Aufdrehen! Aufdrehen!

von Axel B. C. Krauss

Kaum erschienen, kletterte Akif Pirinçcis neues Buch »Deutschland von Sinnen« auch schon auf die vordersten Plätze. Wie kaum anders zu erwarten – schon wegen der Themen, die Pirinçci sich vornimmt und seiner Vorliebe für deftige Formulierungen –, jammerte es schnell aus manchen Besprechungen, der Autor wolle sich wohl durch Deutschland »prügeln, boxen und beleidigen« (Sülzdeutsche). Akif Pirinçci, der Krawallmacher?
Ein tumber Prol, der verbal wahllos um sich schlägt und gerne mit Dreck wirft? Tiefste Gosse? Und ist das alles nicht irgendwie dumpf und rechts? Ach, wir sind heute mal milde gestimmt und klauben wieder unser Lieblingswort vom Standstreifen der Sesamstraße: Määäh, populistisch? Mitnichten.

Nach der Lektüre hatte ich eher das Gefühl, dass dieses Buch an einem Ort geschrieben wurde, an  den Matrixbewohner nicht schauen können oder wollen: Im Kellerloch bei einigen Gläsern Bukowski und mit einer Heidenlust am Salzstreuen in offene Wunden. »Akif, der Laubbläser« würde mir schon besser gefallen: …
Zum Originaltext geht’s hier.